Zusatzqualifikation
Pflege- und Betreuung Kurse

Neben unseren Kursen im Pflegebereich (vom Pflegeassistenten bis zur PDL) bieten wir außerdem Zusatzqualifikationen für alle Personen an, die sich im medizinisch-pflegerischen Bereich weiterbilden möchten.

Alle unsere Kurse sind modular aufgebaut, das heißt, dass sie je nach Bedarf miteinander kombiniert werden können.
Sie möchten sich beruflich durch eine Weiterbildung oder Umschulung neu orientieren oder Ihre bereits erworbenen Kenntnisse auffrischen bzw. erweitern? Nachfolgend finden Sie einen Auszug der Umschulungs- und Weiterbildungsangebote der Akademie für berufliche Weiterbildung- AfbW Berlin GmbH . Detaillierte Informationen finden Sie über die Suche.

Gern informieren wir Sie auch in einem persönlichen Gespräch über die Angebote der AfbW Berlin GmbH

Vereinbaren Sie noch heute einen Termin Auffrischungskurs
  • Reflexion der beruflichen Praxis
  • Vermittlung neuer Erkenntnisse
  • Entwicklung von Lösungen für den Berufsalltag
Hygienefachkraft für Pflegeberufe
  • Grundlagen sachgerechter Desinfektionsmaßnahmen / Basis der Mikrobiologie
  • Infektiologie
  • Keimzahlverminderung
  • Überblick über alle in den Krankenhäusern, Altenpflegeeinrichtungen, Pflegeheimen etc. wesentlichen Verfahren der Desinfektion uns Sterilisation
  • Vermittlung von Regeln der Krankenhaushygiene und Infektionsprävention
Medizinische Schreibkraft
  • Allgemeine Büroorganisation
  • Postbearbeitung
  • Terminverwaltung und Terminkontrolle
  • Aktenhaltung und Archivierung
  • Arbeit mit Formularen, Vordrucken, Dateien
  • Kontakte nach Außen, Bearbeitung von Anfragen, Kommunikation Schulz von Thun
  • Bestellungen und Versand (v.a. Labor)
  • Umgang mit kontaminierten Material
  • Umgang mit Urin, Blut, Stuhl
Pflegedienstleitung / Basiskurs

Die Interessenten/innen müssen eine abgeschlossene Berufsausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege, Altenpflege oder als Hebamme bzw. Entbindungshelfer mit mindestens zweijähriger Berufspraxis nachweisen können.

Zielgruppe der Maßnahme sind Personen, die in Arbeit sind oder Arbeitssuchende mit gesichertem Aufenthaltsstatus. Beschäftigte, Fachkräfte/Akademiker. Altenpfleger/innen, Krankenschwestern und Hebammen. Personen mit zwei Jähriger Berufserfahrung in der Pflege.

Qualitätsbeauftragter für Pflegeeinrichtungen
  • Grundlagen des Qualitätsmanagements
  • Modelle und Konzepte der Qualitätssicherung und Qualitätsverbesserung
  • Qualitätsmanagementmethoden und –werkzeuge
  • Veränderungsprozesse
  • Kommunikation Beschwerdemanagement
Wundexperte
  • Anatomie und Physiologie der Haut
  • Wundarten
  • Wundheilungsphasen
  • Grundlagen der Wundversorgung
  • Phasengerechte Wundversorgung
  • Prophylaxen
  • Verbandswechsel und Hygiene
  • Spezielle Wunden in der Pflege: Dekubitus, Ulcus cruris, diabetisches Fußsyndrom
  • Wunden und Ernährung
  • Schmerz Standards der Wundversorgung
  • Wunddokumentation
  • Praktische Übungen/Filmmaterial
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, damit wir mit Ihnen in Kontakt treten können.

Aktuelle Kurstermine

Pflegebasiskurs

09. 03. 2018 – 20. 06.2018

Bereuungsasistent

14. 12. 2017 – 06. 04.2018

Pflege-und Betreuungsassistent mit Führerschein

14. 12. 2017 – 20. 06.2018

Großer P-Schein (Taxischein)

  15. 01. 2018- 04. 06.2018

Kleine P-Schein

Kleiner P-Schein

(Miet- und Krankenkraftwagenfahrer)

FÖRDERUNGSMÖGLICHKEITEN BERUFLICHER WEITERBILDUNG

Neben dem Bildungsgutschein ist die Finanzierung über einen Prämiengutschein eine weitere Möglichkeit der Übernahme von Kursgebühren. Hier erhalten Sie weitere Informationen rund um den Prämiengutschein.
Hier finden Sie Beratungsstellen zum Prämiengutschein in Berlin.

Unsere Integrationskurse werden vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gefördert. Hier können Sie sich über die Voraussetzungen für eine Förderung erkundigen.
Oder rufen Sie uns einfach an, wir helfen Ihnen gern weiter!

Wer bekommt einen Prämiengutschein?

  • Sie sind mindestens 15 Stunden in der Woche erwerbstätig oder befinden sich in Eltern- oder Pflegezeit.
  • Ihr jährlich zu versteuerndes Einkommen beträgt maximal 20.000 Euro bzw. bei gemeinsam Veranlagten (z.B. bei Ehepartnern) maximal 40.000 Euro.

    Wo bekommen Sie einen Prämiengutschein?

    In Berlin und ganz Deutschland gibt es Beratungsstellen für die Bildungsprämie. Dort werden Sie kostenlos beraten. Wenn Sie die Voraussetzungen erfüllen, erhalten Sie direkt nach dem Gespräch Ihren Prämiengutschein oder Spargutschein.

Bildungsgutschein

Förderungen nach SGB III sind möglich, wenn jemand arbeitslos oder von Arbeitslosigkeit bedroht ist. Eine Bedrohung durch Arbeitslosigkeit liegt z.B. dann vor, wenn jemand in einem Arbeitsfeld tätig ist, für dass er/sie nicht einschlägig qualifiziert ist. Aber auch aus anderen Gründen kann bei Berufstätigen eine Weiterbildung angezeigt sein, um einen Arbeitsplatz zu erhalten. Insofern können auch Berufstätige bei Teilnahme an berufsbegleitenden Fortbildungen über Bildungsgutschein gefördert werden.

Voraussetzung ist in der Regel, dass der ausgewählte Bildungsträger sowie der Lehrgang nach AZAV zertifiziert sind. Ausnahmen sind in begründeten Einzelfällen (Anerkennung einer Weiterbildung im Einzelfall nennt sich das dann im Fachjargon) möglich.

Bei Bildungsgutscheinen ist noch folgendes zu beachten: die BeraterInnen der Arbeitsagenturen bzw. ARGEN fragen häufig nach einer sogenannten Maßnahmenummer. Diese erhalten wir als Anbieter erst dann auf Antrag, wenn ein erster Bildungsgutschein für den jeweiligen Lehrgang ausgestellt wurde. Weil Bildungsgutscheine maximal eine Gültigkeits- dauer von 3 Monaten haben, kann ein solcher frühestens 3 Monate vor dem geplanten Beginn eines Lehrgangs vorliegen.

Aufgrund der erforderlichen Bearbeitungszeiten der beteiligten Stellen (die Arbeitsagentur, die den Bildungsgutschein ausstellt, wir, die Arbeitsagentur, die die Maßnahmenummer vergibt) ist deshalb in der Regel erst ca. 6 Wochen vor Lehrgangsbeginn mit der Maßnahmenummer zu rechnen. Das Verfahren kann u.U. gerade durch Ihren Bildungsgutschein beschleunigt werden.

Bitte beachten Sie, dass es einen Bildungsgutschein immer nur dann geben kann, wenn vor Beginn der Teilnahme eine Beratung durch die Agentur für Arbeit oder ARGE/Jobcenter erfolgt ist.